Die Tischgemeinschaft Flimm-Flämmchen trägt in ihrem Jonges-Wappen ein liebenswertes Tierchen: den Marienkäfer... im Volksmund Flimm-Flämmchen genannt.

Unter dem Dach des friedlichen und possierlichen Flimm-Flämmchen fanden sich 1963 auf Gründungsinitiative von Ehrentischbaas Wilhelm Adloff (verstorben 1982) die ersten Tischfreunde zusammen. Sie sind aus der Tischgemeinschaft „Pastor Jääsch“ hervorgegangen.

Wilhelm Adloff übergab sein Amt als Baas 1975 an Horst Jakobskrüger sowie Gerd-Joachim Töpfer und Volker Günnewig als Vizebaase. Seit 1985 ist Gerd-Joachim Töpfer Baas der Flimm-Flämmchen. Neben ihm sind zzt. im Tischvorstand: Vizebaas Rainer Gierling, Hans Trausch Vizebaas und Reisemarschall, Schatzmeister Manfred Dribusch, Sonderaufgaben erfüllt Günter Schauerte und als weiteres Vorstandsmitglied Hanspeter Sauter.

In den 35 Jahren ist es Gerd-Joachim Töpfer gelungen, über 150 neue Tischfreunde zu gewinnen. Die Tischgemeinschaft hat inzwischen 225 Mitglieder. Mit dabei: der ehemalige Bundespräsident Walter Scheel und der ehemalige Düsseldorfer Oberbürgermeister Dirk Elbers – das 1. Ehrenmitglied der Flimm-Flämmchen. Aber auch andere Persönlichkeiten haben sich uns angeschlossen: Abgeordnete verschiedener Parlamente, dem Stadtrat, den Bezirksvertretungen, Bürgermeister, Stadtbeigeordnete sowie Vorstände und Geschäftsführer verschiedener Firmen.

Fast alle nehmen aktiv am Vereinsleben teil. Man pflegt auch gerne freundschaftlichen Kontakt untereinander.

1988 feierte die Tischgemeinschaft ihr 25-jähriges Jubiläum mit vielen Künstlern. Mit dabei war unser Flimm-Flämmchen, Bundespräsident a.D. Walter Scheel. Flimm-Flämmchen sind u.a. Minister, Regierungspräsidenten, Mitglieder des Bundes- und Landtages sowie Ratsherren, Bürgermeister, Stadtdirektoren, Dezernenten, Kämmerer, Amtsleiter, Vorstände, Geschäftsführer, Direktoren, Rechtsanwälte, Steuerberater & Wirtschaftsprüfer, Ärzte, Architekten, Ingenieure, Zuckerbäcker, Gastwirte, Reporter, Schützenkönige und Karnevalsprinzen.

50 Jahre Flimm-Flämmchen feierte die Tischgemeinschaft im Jahr 2013. Es wurde eine grandiose Jubiläumstischfahrt ins Rheingau organisiert.
Im Rheingau angekommen, war die erste Aufgabe des Tischbaas, unsere Flimm-Flämmchen-Fahne zu hissen. Zur Begrüßung gab es einen tollen Empfang auf der Terrasse des Schlosshotels Rheinhartshausen.
Musikalsch begleitet wurde der Abend, auf Empfehlung unseres Tischfreundes und Leiter der Robert-Schumann-Musik-hochschule Prof. Raimund Wippermann, von seiner besten Harfenstudentin Esther Langer. So wurden das Flimm-Flämmchen-Lied und unser Düsseldorfer Jonges-Lied mit unseren zauberhaften Chorstimmen und Rainer Gierling als Dirigend am Pult zum Erlebnis.
Gertrud Schnitzler-Ungermann danken wir für die tatkräftige Vorbereitung und Durchführung unseres Schiffsausfluges sowie für die „Ungermännchen“ als Einschlafhilfe und ein Düsseldorfer Buffet der Sonderklasse auf dem Schiff. Unterstützt wurde Sie von Ihrem Koch Olli, Köbes Andreas und dem bekannten & beliebten Köbes Franz. Auch unseren Veganern und Vegetariern haben um Mitternacht die Gulaschsuppe und Frikadellchen gut geschmeckt.
Zusätzlich zur Jubiläumsfahrt wurde eine Chronik über 50 Jahre Flimm-Flämmchen angefertigt. Ein großen Dank an Rainer Gierling und Will Breuer für die Umsetzung dieser Mammutaufgabe. In mühevollster Arbeit entstand ein Buch, welches die ständigen Aktivitäten und das intensive Vereinsleben vermittelt. Neben den Hauptakteuren haben viele Tischfreunde (Konrad May, Klaus Göbels, Horst Jakobskrüger, Günther Allenstein, Horst Moebius, Dieter Bölli, Walter Gebhardt, Harald Müller, Horst, Rademacher, Hanspeter Sauter, Günter Roßbach, Gerd-Joachim Töpfer,  Theo Vogt, ...) geholfen, diese wunderbare Chronik mit Bildern, privaten Unterlagen und Gesprächen zu ergänzen. Auch die weltbewegenden Geschehnisse zur jeweiligen Zeit wurden benannt.

Neben der aktiven Mitarbeit der Tischgemeinschaft an den Zielen des Gesamtvereins, pflegen wir Geselligkeit, organisieren Kulturprogramme, fröhliche Ausflüge, Studienfahrten und lebendige Feste. Manchmal auch mit unseren Damen.

Eine Besonderheit der Flimm-Flämmchen ist der Tischkaiser auch Tischbaas genannt und der Tischkönig, welcher jedes Jahr auf der Tischfahrt gekürt wird.
Einen Tischkönig kann sich die Tischgemeinschaft, auf Grund ihrer sehr großen Mitgliederzahl, erlauben.
Auf der diesjährigen Tischfahrt nach Saarbrücken, wurde unser Tischfreund Volker Kallenborn zum Tischkönig gekürt.