Adventszeit 1980 - 1985
Wir haben Weihnachtspakete für Notleidene Familien gespendet, die uns vom Flimm-Flämmchen Theo Heim (Sozialamt) benannt wurden.

Adventszeit 1986
Spenden in Form von Haushaltsgeräten und Lebensmittel an Übersiedler

Adventszeit 1987 - 1988
Sachspenden und Haushaltsgeräte für die Bahnhofsmission

Juli 1997
Geldspende an die Freunde und Förderer des Schiffahrts-Museums im Schlossturm e.V. Düsseldorf

September 1998
Der japanische Oberbürgermeister von Naruto nimmt die Ehrentafel, die von der TG Flimm-Flämmchen gespendet wurde, von Tischfreund Akira Arikawa, Präsident des Studienwerkes für Deutsch-Japanischen Kulturaustausch in NRW e.V. entgegen.
Die große Bronzetafel dokumentiert die Schenkung von 30 Lindenbäumen des Studienwerkes an die Stadt Naruto als Zeichen für eine dauerhaft wachsende deutsch-japanische Freundschaft und als Ausdruck der besonderen Beziehungen zwischen Naruto und Deutschland

Oktober 1999
Finanzierungshilfe an den Heimatverein für den eigenen PKW der Notfallseelsorge

April 2000
Geldspende an den Verein, Linie D e.V., zur Erhaltung historischer Straßebahn der Linie D

2001
Kauf einer Treppenstufe des Schloßturmes, zur Renovierung des Turmes bzw. der Treppe verwendet.
Der Namenszug "Tischgemeinschaft Flimm-Flämmchen" wird auf einer Stufe eingraviert
Des Weiteren sind wir dem Förderverein der Freunde und Förderer des Schifffahrtsmuseum beigetreten.

September 2002 (Weltkinder-Tag)
Geldspende an den DKSB Deutscher Kinderschutzbund, Ortsverband Düsseldorf (Christa Schoenitz), für die Einrichtung des Gruppenraumes "Flimm-Flämmchen-Treff" im "Haus der Kinder", Posener Straße.

Februar 2003
Spende an den Förderverin Düsseldorfer Karneval, für den Erwerb, Restaurierung und Umbau des Gebäudes Zollstraße 9 (links neben dem Restaurant "En de Canon")

April 2004
Spenden an den Förderverin Düsseldorfer Karneval, für Regale, Vitrinen, Installationen und zum Teil für Ausstellungsstücke; auf der neu gestalteten Fassade sind die Flimm-Flämmchen mit ihrem Wappen verewigt.

Januar 2005
Für die Opfer der Tsunami-Katastrophe, Weihnachten 2004, wurde ein großzügiger Geldbetrag gespendet.

Oktober 2006
Auch 2006 ging eine großzügige Geldspende an den Förderverin Düsseldorfer Karneval, zur Unterstützung von Aktivitäten und zum Erwerb von Exponaten.

April 2009
Zum Einen wurde dem Förderverin Düsseldorfer Karneval, ein großzügiger Geldbetrag, zur Unterstützung von Aktivitäten und zum Erwerb von Exponaten, gespendet. Zum Anderen durfte sich das Kinderhospitz Regenbogenland, ebenfalls über eine großzügige Geldspende freuen.

Sommer 2011
Spendenaufruf bei den Flimm-Flämmchen zugunsten der Erdbeben- und Tsunami-Opfer in Japan.
Es wurden knapp 25.000 EUR (in Worten: fünfundzwanzigtausend) an die Seelsorgerin in Osaka/Japan übergeben, zur Weiterleitung an die vielen Hilfsbedürftigen.

Mai 2012
Großzügige Geldspende an den Knabenchor Hösel (Ratingen)

Jährlich
Martinsspende an den Heimatverein Düsseldorfer Jonges für die Abendveranstaltung "Schönste Martinslaterne einer Schulklasse" Martinstüte als Geschenk.