Musik: Carl Hütten  Text: Paul Gehlen (1932)

1.   Nirgens op die schöne Welt, mich dat Lääwe so gefällt.
      Als wo ich minn Heimat fong, als ne Düsseldorfer Jong.
      Als wo ich minn Heimat fong, als ne Düsseldorfer Jong.

2.   Hell strahlt goldne Sonnesching öwer unsre schöne Rhing.
      Wo ich froh mi Leedche song, als ne Düssel dorfer Jong.
      Wo ich froh mi Leedche song, als ne Düssel dorfer Jong.

3.   Ach dat Leedche wor so nett, wat minn Mamm jesonge hätt,
      Wenn ich op ihr Schösske sprong HOPP, als ne Düsseldorfer Jong.
      Wenn ich op ihr Schösske sprong HOPP, als ne Düsseldorfer Jong.

4.   Fest on trutzig will ich stonn, wie Jan Wellem och jedonn.
      Dä stets treu zur Heimat stong, als ne Düsseldorfer Jong.
      Dä stets treu zur Heimat stong, als ne Düsseldorfer Jong.

5.   Treu zur Heimat, fest im Sturm, stark wie dä Lambertusturm.
      Leb ich mit Begeisterung, als ne Düsseldorfer Jong.
      Leb ich mit Begeisterung, als ne Düsseldorfer Jong.

6.   On wenn ich jestorwe bin, will ich do begrawe sin.
      Wo min Glöck am Rhing ich fong, als ne Düsseldorfer Jong.
      Wo min Glöck am Rhing ich fong, als ne Düsseldorfer Jong.