Öffentliche Aufforderung zur Zahlung des Tischbeitrags 2022

1.     Zahlungsaufforderung
Die Aufforderung zur Zahlung des Tischbeitrages ergeht als öffentliche Zahlungsaufforderung auf der Internetseite der Tischgemeinschaft. Diese öffentliche Zahlungsaufforderung stellt den Beitragsbescheid dar. Ein gesonderter Beitragsbescheid bzw. ein gesondertes Zahlungsgebot ergeht nur in den Fällen des unterjährigen Beginns der Mitgliedschaft.

Diese Zahlungsaufforderung dient als Beleg.

2.     Tischbeitrag 2022
Der Jahresbeitrag unserer Tischgemeinschaft beträgt weiterhin 40,00 €.
Der Betrag ist ohne gesonderte Aufforderung und ohne Erteilung einer Beitragsrechnung am 01.02.2022 fällig.

a)  Sofern Du kein SEPA-Lastschriftmandat erteilt hast, überweise den Tischbeitrag bitte bis zum 01.02.2022 auf das nachstehende Konto der Tischgemeinschaft:
            Stadtsparkasse Düsseldorf
            IBAN:            DE80 3005 0110 0039 0153 75
            BIC:               DUSSDEDDXXX

b)  Wenn Du bereits ein SEPA-Lastschriftmandat erteilt hast oder ein solches bis spätestens zum 31.03.2022 bei der Geschäftsstelle oder direkt beim Moppenbaas (m.dribusch@t-online.de ) eingeht, musst Du nichts weiter veranlassen.
Der Einzug der Beiträge 2022 erfolgt im II. Quartal des Jahres. Eine gesonderte Mitteilung erfolgt nicht. Der Einzug erfolgt unter Angabe der Mandatsreferenz-Nr. ( = interne Mitglieds-Nr.) und der Gläubiger-ID Nr. DE92 ZZZ 00000 712 427.

3.     Teilnahme am Lastschrifteinzug
Ein Vordruck zur Erteilung des SEPA-Lastschriftmandats kann jederzeit beim Moppenbaas angefordert werden.

4.     Beitragsermäßigungen

Der Tischbeitrag kann auf Antrag ermäßigt festgesetzt werden, wenn unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen Lage des Tischmitglieds eine Belastung mit dem Regelbeitrag unzumutbar erscheint.
Ein eventueller Antrag auf Beitragsermäßigung ist innerhalb einer Ausschlussfrist von einem Monat nach Veröffentlichung der vorstehenden Aufforderung über die Geschäftsstelle an den Tischvorstand zu richten. Der Tischvorstand wird in Fällen der Beitragsermäßigung nach Kontaktaufnahme unbürokratisch entscheiden und eine Lösung finden.

Düsseldorf, den 19.01.2022

gez. Manfred Dribusch
            Moppenbaas